Welt

Klimaaktivisten blockierten Münchner Flughafen

Aktivisten festgenommen

Klimaaktivisten blockierten Münchner Flughafen

08.12.2022, 11:18 Uhr
· Online seit 08.12.2022, 10:22 Uhr
Wegen eines Klimaprotests musste nach Angaben des Münchner Flughafens am Donnerstag eine der beiden Start- und Landebahnen des Airports gesperrt werden. Die Polizei nahm die Aktivisten fest.
Anzeige

Der Flugbetrieb am Flughafen München läuft wieder uneingeschränkt. Die wegen einer Aktion von Klimaaktivisten am Donnerstagmorgen gesperrte nördliche Start- und Landebahn konnte bereits relativ kurze Zeit nach der Sperrung wieder freigegeben werden, wie ein Flughafensprecher sagte.

«Die sind sehr schnell von der Bundespolizei wieder entfernt worden», sagte der Sprecher. Auch weil die südliche Start- und Landebahn durchgehend in Betrieb war, habe es keine Annullierungen von Flügen und nur geringfügige Verspätungen gegeben, hiess es weiter. Die Aktivisten seien festgenommen worden.

Blockade des Berliner Flughafens nicht geklappt

Ende November hatte die Gruppierung den Berliner Hauptstadtflughafen BER für fast zwei Stunden lahmgelegt. Damals verschafften sich zwei Gruppen, bestehend aus jeweils mehreren Menschen, Zugang zum Flughafengelände.

Am Donnerstag meldete die Gruppe «Letzte Generation» auch eine erneute Blockade des Flughafens Berlin. Nach Angaben des Flughafens gelang es ihnen aber dort zunächst nicht, den Flugbetrieb lahmzulegen. «Der Flugbetrieb ist aktuell nicht eingeschränkt», betonte der Flughafen. Es habe einen Einsatz im Sicherheitsbereich «wegen unbefugten Zutritts» gegeben. Mehr sei noch nicht bekannt.

(sda/jaw)

veröffentlicht: 8. Dezember 2022 10:22
aktualisiert: 8. Dezember 2022 11:18
Quelle: Today-Zentralredaktion

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch