Europa

Putin setzt erleichtertes Visaverfahren aus

4. April 2022, 17:00 Uhr
Russlands Präsident Wladimir Putin hat das erleichterte Visaverfahren für Bürger westeuropäischer Staaten eingeschränkt.
Russlands Präsident Wladimir Putin spricht auf einer Pressekonferenz. Putin hat das erleichterte Visaverfahren für Bürger westeuropäischer Staaten per einem am Montag veröffentlichten Dekret eingeschränkt.
© Keystone/dpa/Kay Nietfeld

Per einem am Montag veröffentlichten Dekret setzte er die vereinfachte Visavergabe für Teilnehmer offizieller Delegationen und Journalisten aus. Das betrifft sowohl die Vergabe von Einfachvisa wie auch von Mehrfachvisa.

Der Kreml begründete den Schritt mit «unfreundlichen Handlungen der EU und einer Reihe anderer Staaten». Neben Staaten der Europäischen Union betrifft die Regelung Island, Liechtenstein, Norwegen und die Schweiz.

Nach Beginn der russischen Invasion in die Ukraine haben die meisten europäischen Staaten ihren Flugraum für Russland gesperrt. Mehrere Schengen-Staaten, darunter das Baltikum und Tschechien, haben zudem die Visavergabe an Russen - ausser in humanitären Fällen - eingestellt. Eine einheitliche Regelung gibt es auf europäischer Seite aber nicht.

(red.)

Quelle: sda
veröffentlicht: 4. April 2022 16:59
aktualisiert: 4. April 2022 17:00
Anzeige