Frankreich

Vorläufiges Endergebnis: Macron mit Le Pen in Stichwahl

11. April 2022, 14:34 Uhr
In Frankreich wird es erneut eine Stichwahl zwischen dem liberalen Präsidenten Emmanuel Macron und der Rechten Marine Le Pen um das höchste Staatsamt geben. Das Innenministerium in Paris veröffentlichte am Montagmorgen das vorläufige Endergebnis.
Emmanuel Macron, Präsident von Frankreich, spricht zu seinen Unterstützern nach Bekanntgabe der Wahlergebnisse. Macron muss gegen die Rechte Marine Le Pen in eine Stichwahl.
© Keystone/AP/Thibault Camus
Anzeige

Nach Auszählung der Stimmen aller registrierten Wähler gewann Macron demnach 27,84 Prozent und Le Pen 23,15 Prozent. Der Linkspolitiker Jean-Luc Mélenchon rangierte mit 21,95 Prozent auf Platz drei. Damit treten der amtierende Staatschef und seine Konkurrentin vom Rassemblement National am 24. April in einer Stichwahl gegeneinander an.

Der Rechtsextreme Éric Zemmour zog nach den Angaben des Innenministeriums mit 7,07 Prozent an der Konservativen Valérie Pécresse mit 4,78 Prozent vorbei. Die sozialistische Kandidatin Anne Hidalgo lag abgeschlagen bei 1,75 Prozent. Der Grüne Yannick Jadot kam auf 4,63 Prozent.

Der französische Staatschef hat weitreichende Machtbefugnisse und amtiert fünf Jahre. Etwa 48,7 Millionen Französinnen und Franzosen waren zur Wahl eingeschrieben. Die Wahlbeteiligung lag laut Innenministerium bei 73,69 Prozent. Das offizielle Wahlergebnis verkündet der französische Verfassungsrat bis spätestens Mittwoch.

Quelle: sda
veröffentlicht: 11. April 2022 14:34
aktualisiert: 11. April 2022 14:34