Aargau/Solothurn
Baden/Brugg

111 Personen retten den einzigen Dorfladen in Scherz

Keine Schliessung

111 Personen retten den einzigen Dorfladen in Scherz

03.04.2023, 17:02 Uhr
· Online seit 03.04.2023, 16:13 Uhr
Dank den Menschen und des Entgegenkommens der Gemeinde Lupfig schliesst der Volg-Laden im Ortsteil Scherz doch nicht Ende April. Aus Sicht der Landi Maiengrün ist das Fundament für die Zukunft des Ladens gelegt. Jetzt braucht es nur noch eine neue Filialleiterin.
Anzeige

Kurz vor Weihnachten hiess es noch, dass der Volg in Scherz Ende April schliessen müsse. Dies wurde von der Ladenbetreiberin Landi Maiengrün per Post mitgeteilt. Somit hatte die Bevölkerung nicht nur auf eine Begegnungsstätte verzichten müssen, sondern auch eine Postagentur verloren. Zudem plante die Gemeinde Lupfig aufgrund der angespannten Finanzlage für die Räumlichkeiten im früheren Feuerwehrmagazin von der Landi neu eine Monatsmiete von 800 Franken zu verlangen. Dagegen regte sich in der Bevölkerung allerdings Widerstand. Eine Interessengemeinschaft sammelte Unterschriften, runde Tische wurden einberufen sowie Gönner und Gönnerinnen gesucht, wie die «Aargauer Zeitung» berichtet.

Nun konnte ein guter Abschluss gefunden werden: die Gemeinde Lupfig verzichtet auf die Mieteinnahmen, die Postagentur bleibt mit den neuen Geräten im Laden und eine Gönnerschaft von 111 Personen übernimmt die Defizitgarantie in der Höhe von maximal 15’000 Franken pro Jahr bis 2025, sagt Geschäftsleiter Philipp Amrein von der Landi Maiengrün gegenüber der Zeitung. Einziger Wermutstropfen: Die Filialleiterin hat sich nach dem ganzen Trubel entschieden, nicht mehr weitermachen zu wollen. Die Landi verspricht, dass sie ihr Bestes geben wird, um eine geeignete Nachfolge zu finden.

(sib)

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 3. April 2023 16:13
aktualisiert: 3. April 2023 17:02
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch