Aargau/Solothurn

Diese kuriosen Kostüme haben Diebe bei Überfällen schon getragen

Im Anzug oder mit Skibrille

Diese kuriosen Kostüme haben Diebe bei Überfällen schon getragen

17.07.2022, 07:03 Uhr
· Online seit 17.07.2022, 06:55 Uhr
Eine Person wollte am Donnerstag die Raiffeisenbank in Mellingen ausrauben. Das Spezielle daran: Sie erschien in einem rosaroten Kleid. Solche kuriosen Kostüme bei Überfällen sind jedoch keine Seltenheit.

Quelle: TeleM1

Anzeige

Es sieht wie eine Fasnachtsverkleidung aus: In einem rosaroten Kleid und mit einem Messer bewaffnet wollte eine unbekannte Person am Donnerstag die Raiffeisenbank in Mellingen überfallen. Der Dieb musste aber wieder ohne Beute davonziehen.

Es ist nicht das erste Mal, dass es einen solch kuriosen Überfall gab. Gerade erst am Freitagmorgen verlangte ein Mann an einer Tankstelle in Frauenfeld nach Geld. Das Besondere: Sein Kopf war mit einem Schleier geschmückt. Aber auch er musste ohne Beute flüchten.

Als Hexenlarve verkleidet oder getarnt mit Skibrille: Beispiele für Diebe in spezieller Aufmachung gibt es einige. Dennoch warnt die Polizei davor, solche Täter aufgrund ihres äusseren Erscheinungsbildes zu unterschätzen. «Man muss bedenken, dass sich Personen, die einen Überfall machen, in einer Stresssituation befinden. Somit weiss man nie genau, wie diese Personen reagieren werden und ob sie bewaffnet sind», erklärt Matthias Graf, Mediensprecher der Kantonspolizei Thurgau gegenüber Tele M1.

Wie Passanten auf die kurios gekleideten Diebe reagieren, erfährst du im Video oben.

(red.)

veröffentlicht: 17. Juli 2022 06:55
aktualisiert: 17. Juli 2022 07:03
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch