Aarau

Kinderarztpraxen erleben eine hohe Nachfrage – haben aber Personalmangel

30.01.2024, 18:55 Uhr
· Online seit 30.01.2024, 18:53 Uhr
Während die Kinderarztpraxis KSA am Bahnhof Aarau schliessen muss, kämpfen auch andere Praxen wie das Kinderarzthaus am gleichen Standort um fehlendes Personal. Da die Nachfrage aber stetig steigt, musste dieses einen zusätzlichen Standort öffnen.

Quelle: Tele M1

Anzeige

Ob Gleichgewichts-Check, das Testen der Reflexe oder das Abhören des Herzens – für all diese Untersuchungen sind Kinder auf Kinderärztinnen und Kinderärzte angewiesen. Der Fachkräftemangel bei Kinderärzten sei aktuell aber ein grosses Thema, wie Eva Heller, die Chefin des Kinderarzthauses AG gegenüber Tele M1 sagt: «Es gibt viel zu wenige Kinderärzte.»

Besonders stark trifft der Fachkräftemangel die KSA-Kinderarztpraxis am Bahnhof in Aarau. Diese muss deswegen nach 12 Jahren per Ende Juni schliessen.

Anders sieht es beim Kinderarzthaus aus: Die Praxis am Aarauer Bahnhof bleibt weiterhin bestehen und im letzten Jahr ist sogar noch ein weiterer Standort dazu gekommen, so Eva Heller: «Es gibt eine riesige Nachfrage. Wir haben in Aarau eine zweite Praxis eröffnet, weil unsere Kinderärzte im Kinderarzthaus am Bahnhofplatz schon wahnsinnig viele Patienten haben und weil wir an die Kapazitätsgrenze gekommen sind. Darum haben wir eine zweite Praxis beim City-Märt eröffnet.»

Das Kantonsspital Aarau KSA will die Kräfte nun bündeln, um im Spital weiterhin rund 30'000 junge Patientinnen und Patientinnen behandeln zu können.

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

(red.)

veröffentlicht: 30. Januar 2024 18:53
aktualisiert: 30. Januar 2024 18:55
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch