Menziken

Nach Diebstahl in Recyclingzentrum: Dieselbe Menge Kupfer auf Facebook zum Verkauf angeboten

· Online seit 12.01.2024, 19:23 Uhr
Über die Feiertage sind Unbekannte in ein Recyclingzentrum in Menziken eingebrochen. Dort haben sie 400 Kilogramm Kupfer gestohlen. Nun taucht dieselbe Menge des Edelmetalls in einem Facebook-Post als Kaufangebot auf.

Quelle: Tele M1

Anzeige

In einer Facebook-Gruppe werden derzeit 400 Kilogramm geschälte Kupferkabel zum Kauf angeboten. Das Brisante daran: Genau diese Menge Kupfer ist in einem Recyclingzentrum in  Menziken über die Feiertage gestohlen worden.

Auch Rechtsanwältin Nina Niederhauser kommt die ganze Sache komisch vor, wie sie gegenüber Tele M1 sagt: «Das ist keine Menge, die man als gewöhnlicher Bürger mal so schnell im Keller unten hat und denkt ich will es los werden wie ein ausgedientes Küchengerät.»

Ob das Kupfer wirklich Diebesgut ist, ist aber noch nicht klar, sagt Daniel Wächter, Mediensprecher bei der Kantonspolizei Aargau: «Es ist sicher möglich, dass es sich um Diebesgut handelt. Es ist aber auch möglich, dass sich jemand ein Spass erlaubt hat oder das es sich wirklich um einen Kupfer-Verkäufer handelt.»

Falls das angebotene Kupfer wirklich gestohlen wäre, müsste aber auch ein allfälliger Käufer der Ware mit Konsequenzen rechnen: «Damit man sich nicht strafbar macht, wäre es wichtig, dass man sich genauer mit dem Inserat und der Person, die dahinter steckt, auseinandersetzt. Da die Hehlerei mit bis zu fünf Jahren Gefängnis bestraft werden kann», so Nina Niederhauser.

Der Verkäufer, der die 400 Kilogramm auf Facebook angeboten hatte, beteuert seine Unschuld. Den Post hat er bereits vom Netz genommen.

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

(red.)

veröffentlicht: 12. Januar 2024 19:23
aktualisiert: 12. Januar 2024 19:23
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch