Aargau/Solothurn
Zofingen

Das Reitnauer Bergrennen kehrt zurück

Vereinsneugründung

Das Reitnauer Bergrennen kehrt zurück

· Online seit 21.06.2023, 06:56 Uhr
Rennsportfans können sich freuen: Das Reitnauer Bergrennen plant per 2024 sein Comeback. Dank einer Vereinsneugründung soll der bald 55 Jahre alte Traditionsanlass wieder stattfinden können.
Anzeige

«Wir sind ein paar Einheimische, die an diesem Bergrennen hängen. Wir sind aufgewachsen mit diesem Rennen und sind deshalb zusammengesessen», erklärt Marc Buchser, der das Rennen zurück ins Leben rufen will. Es folgten mehrere Gespräche, unter anderem auch mit dem Gemeinderat. Auch der grösste und älteste Motorsportverein der Schweiz sagte bereits seine Unterstützung zu.

Altes Rennen in neuem Kleid

So kommt es, dass am 30. Juni des kommenden Jahres nach fünf Jahren Pause wieder ein Reitnauer Bergrennen stattfinden kann – wenn bis dahin alles glattläuft, wie der «Landanzeiger» berichtet. Noch im November hatte der ACS bekanntgegeben, dass es kein neues Rennen mehr geben wird. Nun können Motorsportfans wieder hoffen. Das neue Rennen wird allerdings nicht mehr genau gleich sein, wie bis anhin. «Wir werden sicher auch etwas unternehmen, was die Nachhaltigkeit anbelangt. Der Motorsport entwickelt sich immer weiter. Wir haben jetzt bereits erste Fahrzeuge, die mit künstlich hergestelltem Treibstoff fahren.»

Ganz günstig ist der Anlass nicht. Deshalb hat das Team rund um Buchser vor, auf einem «kleineren Niveau» als bisher und mit etwas weniger Budget ins erste Rennjahr zu gehen. Nichtsdestotrotz ist er optimistisch. Unterstützen sollen auch regionale Firmen und Sponsoren.

Spielt der Kanton mit?

Am 1. Juli bereits soll die Gründerversammlung für den neuen Verein stattfinden. Diese legt den Grundstein für den Anlass im nächsten Jahr. Bis dahin ist allerdings noch viel zu tun. Unter anderem muss der Kanton seine Einwilligung für die Strassensperrung der Rennstrecke geben. «Das ist sicher eine Hürde, die wir haben. Aber auch der nächste Schritt nach der Vereinsgründung, den wir angehen werden», so Buchser. Veranstaltet wird das Rennen schliesslich vom Motorsportverein Equipe Bernoise, der durch den regionalen Neuverein rund um Marc Buchser unterstützt wird. «Wir werden einfach Partner sein. Sie können das Rennen nicht ohne uns und wir nicht ohne sie organisieren. Wir kennen die Leute, wir kennen das Dorf und die Equipe Bernoise hat langjährige Erfahrung in der Organisation von Motorsportveranstaltungen.»

veröffentlicht: 21. Juni 2023 06:56
aktualisiert: 21. Juni 2023 06:56
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch