Aargau/Solothurn

Regierungsratswahlen: Wen schickt die SP ins Rennen?

Regierungsratswahl

Zwei Favoritinnen sagen ab – wie entscheidet sich jetzt die SP?

09.03.2024, 08:36 Uhr
· Online seit 09.03.2024, 07:44 Uhr
Wer holt sich den Sitz von Alex Hürzeler im Regierungsrat? So haben die GLP, Grünen als auch die SVP bereits Interesse angemeldet. Die SP hält sich bislang eher zurück. Nun haben zwei mögliche Kandidatinnen nach langem Überlegen abgesagt.
Anzeige

Die SVP will den Sitz von Alex Hürzeler im Regierungsrat bei den Wahlen am 20. Oktober verteidigen. Nationalrätin Martina Bircher und die Fraktionschefin im Grossen Rat, Désirée Stutz, haben ihren Wunsch nach einer Kandidatur bereits geäussert. Wer von den beiden dann tatsächlich bei den Wahlen antreten wird, entscheidet die SVP-Parteiversammlung am 8. Mai 2024.

Die Sozialdemokraten zögern noch  

Aber auch Mitte-Links-Grün steigt mit ein in das Rennen um den frei werdenden Platz im Regierungsrat. Grünen-Grossrätin Ruth Müri hat am Dienstag verkündet, dass sie kandidieren will und Nationalrat Beat Flach will die GLP zum ersten Mal in die Regierung bringen. Noch offen ist hingegen, ob Lilian Studer von der EVP antreten wird. Im Frühling werden dann die Parteien über die Kandidaturen beraten und bestimmen.

Die SP zögert noch: «Ob und mit wem die SP Aargau, neben Dieter Egli, in die Regierungsratswahlen geht, wird am Parteitag im April entschieden», sagt Co-Parteipräsidentin Nora Langmoen auf Anfrage der «Aargauer Zeitung». Nun haben aber zwei Favoritinnen dem Regierungsratssitz eine Absage erteilt.

Favoritinnen sagen ab

Nationalrätin Simona Brizzi wolle sich derzeit mit viel Einsatz in die neuen Themen im Nationalrat einarbeiten, wie sie sagt. Als Mitglied der Kommission Wissenschaft, Bildung und Kultur könne sie ihre Politikschwerpunkte weiterverfolgen, so Brizzi. Daher stehe sie nicht zur Verfügung, sagt Brizzi zur Zeitung. Auch Colette Basler sagt Nein zu einer möglichen Kandidatur. Sie habe es sich lange überlegt, wolle aber andere Projekte weiterverfolgen, erklärt die Co-Fraktionspräsidentin der SP im Grossen Rat.

Ob Nationalrätin Gabriela Suter oder die ehemalige langjährige Nationalrätin Yvonne Feri kandidieren wollen, ist aktuell noch offen. Die SP als auch die Grünen betonen immer wieder, dass nun eine Frau in den Regierungsrat muss. Und mit «Ruth Müri ist bereits eine gute Kandidatin mit Interesse da», sagt Colette Basler. Ob daher noch eine Kandidatin der SP ins Rennen steigen wird oder doch die Parteien am Ende zusammenspannen werden, wird sich bald zeigen.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

(red.)

veröffentlicht: 9. März 2024 07:44
aktualisiert: 9. März 2024 08:36
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch