HSC Suhr Aarau

Torhüter Dragan Marjanac beendet Spieler-Karriere – aber bleibt dem Verein erhalten

· Online seit 21.03.2024, 10:03 Uhr
Dragan Marjanac hat sich nach sechs Jahren als Torhüter beim HSC Suhr Aarau dazu entschieden, seine Karriere auf dem Spielfeld zu beenden. Dafür startet er gleich im Sommer jene als Trainer. Er wird dem Verein als Assistenz- und Torhütertrainer erhalten bleiben.
Anzeige

Rund sechs Jahre lang war Dragan Marjanac eines der Aushängeschilder des HSC Suhr Aarau. Nun hat sich der 39-jährige Torhüter aber dazu entschieden, seine aktive Karriere als Spieler zu beenden. Das schreibt der Verein am Donnerstag in einer Mitteilung. Marjanac wechselte 2018 vom BSV Bern zum Aargauer Club. Mit dem HSC erreichte er unter anderem den Cupfinal 2020 oder gewann den Supercup.

Nach dem Abgang von Assistenz- und Torhütertrainer Milos Cuckovic sind die Verantwortlichen des HSC Suhr Aarau auf Dragan Marjanac zugegangen und haben ihn angefragt, ob er diese Rolle neu übernehmen möchte. Nach reiflicher Überlegung hat der 39-Jährige zugesagt, heisst es weiter. Deshalb endet seine Spielerkarriere nach dieser Saison.

«Ich war positiv überrascht über die Anfrage. In meinem Kopf hatte ich schon länger die Vorstellung, einmal als Goalietrainer zu arbeiten. Jetzt ist der Zeitpunkt dafür gekommen, ich will diese Chance nutzen», sagt Dragan Marjanac. Vor allem möchte er aber den jungen Torhütern und dem Verein das zurückgeben, das er im Handballsport gelernt hat.

Auch HSC-Sportchef Mike Conde freut sich sehr über die Neubesetzung der wichtigen Position von Assistenz- und Torhütertrainer. «Mit Dragan haben wir unsere Wunschlösung gefunden.» Man sei sehr glücklich, dass es geklappt hat und dass der erfahrene Torhüter dem Verein erhalten bleibe.

(red.)

veröffentlicht: 21. März 2024 10:03
aktualisiert: 21. März 2024 10:03
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch