Bremgarten

47-Jähriger schläft am Steuer ein und prallt in Lärmschutzwand

· Online seit 03.01.2024, 15:38 Uhr
Mitten am Tag verursachte ein Autofahrer einen Selbstunfall, weil er am Steuer einnickte und in eine Wand krachte. Dabei entstand hoher Sachschaden, wie die Kantonspolizei Aargau mitteilt. Die Beifahrerin wurde beim Unfall leicht verletzt.
Anzeige

Verursacht hat der 47-Jährige den Selbstunfall am Nachmittag des 2. Januars, kurz vor 14.30 Uhr. Zu dieser Zeit war er mit seiner Beifahrerin auf der Luzernerstrasse von Hermetschwil in Richtung Bremgarten unterwegs. Weil er kurz einnickte, kam er von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einer hölzernen Lärmschutzwand.

Der Unfallverursacher blieb unverletzt und kam mit dem Schrecken davon – seine 47-jährige Beifahrerin trug leichte Verletzungen davon. Die Ambulanz brachte sie in das nächstgelegene Spital. Am Fahrzeug und der Lärmschutzwand entstand laut Polizeiangaben ein Sachschaden von mehreren zehntausend Franken.

Die Kantonspolizei nahm dem Fahrer den Führerausweis auf der Stelle ab und verzeigte ihn an die zuständige Staatsanwaltschaft.

(umt)

veröffentlicht: 3. Januar 2024 15:38
aktualisiert: 3. Januar 2024 15:38
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch