Aargau/Solothurn
Aarau/Olten

Wegen 5.15 Franken Ersparnis: Frau betrügt beim Wiegen von Obst in der Migros

Region Aarau

Frau betrügt beim Wiegen von Obst in der Migros – statt 5 Franken zu sparen, zahlt sie jetzt drauf

15.04.2024, 07:15 Uhr
· Online seit 15.04.2024, 06:59 Uhr
Eine 54-jährige Frau ist vergangenen November in einer Migros in der Region Aarau einkaufen gegangen. Dabei wog sie mehrmals Obst und Gemüse falsch ab. Dadurch sparte sie 5.15 Franken bei ihrem Einkauf. Jedoch wurde die Frau erwischt und nun verurteilt.
Anzeige

Schummeln kann mitunter richtig teuer werden. Das musste eine 54-jährige Frau am eigenen Leib erfahren. Sie wurde nämlich erwischt, wie sie Obst und Gemüse bei einer Detailhändlerin falsch abwog.

Vergangenen November ging die Frau in einer Migros in der Region Aarau einkaufen. So suchte sie zunächst Bananen aus, wog diese an der Obst- und Gemüsewaage ab, nahm den Aufkleber und tauschte die gewogenen Bananen gegen grössere aus. Laut eines Strafbefehls der Aargauer Staatsanwaltschaft wiederholte sie das Vorgehen bei den Karotten. Auch hier wog die 54-Jährige zunächst die Karotten ab und tauschte sie anschliessend gegen grössere Exemplare. Des Weiteren füllte die Beschuldigte Kartoffeln ab, wog diese und füllte anschliessend weitere Kartoffeln in die Tüte.

Die Frau täuschte dadurch über das tatsächliche Gewicht und den tatsächlichen Preis der Früchte und des Gemüses. Weil sie nur die abgewogene Ware bezahlte, sparte die Frau 5.15 Franken. Nun wurde die 54-Jährige per Strafbefehl wegen geringfügigen Betrugs zu einer Busse von 100 Franken verurteilt. Dazu kommen noch Gebühren in Höhe von 300 Franken. Für die Frau war es am Ende doch noch ein sehr teurer Einkauf in der Migros.

veröffentlicht: 15. April 2024 06:59
aktualisiert: 15. April 2024 07:15
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch