Aargau/Solothurn

Wer kurzfristig einen Reisepass für die Ferien braucht, muss sich beeilen

Hohe Nachfrage

Wer jetzt kurzfristig einen Reisepass braucht, muss sich beeilen

· Online seit 06.04.2023, 06:00 Uhr
Die Frühlingsferien stehen vor der Tür, was für viele den Beginn einer Reise bedeutet. Mit einem Schweizer Reisepass ist man klar im Vorteil, da damit nur für wenige Länder ein Visum benötigt wird. Doch wer einen neuen braucht, für den wird es eng.
Anzeige

Der Henley Passport Index macht jährlich einen internationalen Vergleich von Reisepässen. Die Übersicht umfasst 199 Reisepässe und 227 verschiedene Reisedestinationen, basierend auf Angaben der International Air Transport Authority. Untersucht wird, mit welchem Pass man die meisten Länder ohne Visa bereisen kann – und somit die grösste Reisefreiheit geniesst. Spoiler: die Schweiz steht nicht auf dem Platz eins.

Reisepass schon in der Tasche?

Ein Schweizer Reisepass wird für Reisen ausserhalb der EU- und EFTA-Staaten benötigt. Zu den EFTA-Staaten gehören Island, Liechtenstein, Norwegen und die Schweiz. Achtung: Wer nach England reisen möchte, benötigt seit dem Brexit somit auch einen Reisepass.

Der Schweizerische Reisepass kann online via schweizerpass.ch oder telefonisch beim Ausweiszentrum Aargau bestellt werden.

Nach erfolgter Registrierung wird ein Termin für die biometrische Datenerfassung vereinbart. In der Regel kann ein Termin innerhalb der nachfolgenden Tage vereinbart werden. Doch bei höherer Nachfrage, wie zum Beispiel gerade jetzt vor Ostern oder den Frühlingsferien, ist eine längere Wartefrist möglich.

Sobald die biometrischen Daten erfasst sind, wird der Reisepass produziert und innerhalb von maximal zehn Arbeitstagen per eingeschriebener Post nach Hause gesendet.

Die Beantragung eines Schweizer Reisepasses kostet für Erwachsene 145 Franken. Das Ausweiszentrum Aargau bietet für 158 Franken auch ein Kombiangebot an, in welchem man gleichzeitig eine Identitätskarte bestellen kann.

Kurzfristig noch ein Pass benötigt?

In dringenden Situationen kann das Ausweiszentrum Aargau mit der Ausstellung eines provisorischen Passes helfen. Ein solcher wird für die Dauer des geplanten Auslandaufenthaltes für maximal 12 Monate ausgestellt. Der provisorische Pass wird allerdings nicht in allen Ländern akzeptiert.


Pässe im Vergleich: die «Gewinner»

  • 1. Rang (visafreier Zugang zu 193 Länder)
    Japan, Singapur 
  • 2. Rang (192 Länder)
    Süd Korea
  • 3. Rang (191 Länder)
    Deutschland, Spanien
  • 4. Rang (190 Länder)
    Finnland, Italien, Luxemburg
  • 5. Rang (189 Länder)
    Österreich, Dänemark, Niederlande, Schweden

Pässe im Vergleich: die «Verlierer»

  • 104. Rang (visafreier Zugang zu 34 Länder)
    Yemen
  • 105. Rang (32 Länder)
    Pakistan
  • 106. Rang (30 Länder)
    Syrien
  • 107. Rang (29 Länder)
    Irak
  • 108. Rang (27 Länder)
    Afghanistan

Mit visafreiem Zugang zu 187 Ländern steht die Schweiz auf dem 7. Platz. Schweizer Bürger und Bürgerinnen dürfen visafrei in alle Länder Europas, ausser Aserbaidschan und Russland.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 6. April 2023 06:00
aktualisiert: 6. April 2023 06:00
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch