Unterhaltung
People

James Blunt wird 50 Jahre alt: Das sind seine grössten Errungenschaften

Pop- und Twitter-Legende

James Blunt feiert am Donnerstag seinen Fünfzigsten

23.02.2024, 17:07 Uhr
· Online seit 22.02.2024, 05:52 Uhr
Der britische Singer-Songwriter James Blunt wird am Donnerstag ein halbes Jahrhundert alt. Der «You're Beautiful»-Sänger legte nicht nur eine bemerkenswerte und zahlreich ausgezeichnete Musikkarriere hin, sondern machte sich dank seines bissigen Humors auch auf «X» einen Namen.
Anzeige

Einen MTV Europe Music Award, zwei Brit Awards, zwei Echos, sieben Studioalben und über 32 Millionen verkaufte Tonträger – James Blunt hat mit 50 Jahren einiges erreicht. Mit «You're Beautiful» gelang ihm 2005 der grosse Durchbruch in England. Der Song verkaufte sich in Grossbritannien dermassen gut, dass er direkt auf Platz 12 der UK-Charts einstieg – und innerhalb von nur sechs Wochen Platz 1 eroberte. Auch europaweit entwickelte sich der Song zu einem Sommerhit des Jahres 2005.

Im Herbst desselben Jahres wurde «You're Beautiful» auch in den USA veröffentlicht und schaffte auch dort den Sprung an die Spitze der Billboard Charts. Seit Elton John 1997 «Candle in the Wind» veröffentlichte, ist das keinem britischen Künstler mehr gelungen.

Vor der Musik war das Militär

Doch der Brite kann mehr als nur Popmusik: James Hillier Blount, wie Blunt mit bürgerlichem Namen heisst, stammt aus einer Familie mit langer Militärtradition – und war selbst vor seiner Musikkarriere in der British Army tätig.

So war er als Offizier der Life Guards im Kosovo stationiert. Während diesem Einsatz schrieb Blunt das Lied «No Bravery».

2002 nahm der Brite sogar als Mitglied der Ehrenwache an der Beerdigung von «Queen Mum» – der Mutter der verstorbenen Queen Elisabeth II – teil. Im selben Jahr beendete er seine Militärkarriere – ein Jahr später unterschrieb er einen Vertrag bei EMI Music.

Blunt kann auch Twitter

So melancholisch James Blunts Musik, so bissig sein Humor. Das zeigt der Musiker immer mal wieder gerne auf X (vormals Twitter). Hier einige Beispiele:

User: @JamesBlunt: Ich bin extra von Kent gekommen, um dich in Venedig zu sehen. Ich freue mich sehr darauf.

Blunt: Ich spiele heute in Padova. Aber viel Spass in Venedig. ​

Snoop Dogg: Zeit, einen Blunt (nur mit Marihuana gefülltes Tabakblatt) zu drehen.

Blunt: Ich bin für dich da, Snoop.

Userin: Ich habe einen Ex-Freund, der den Song «You're Beautiful» von James Blunt liebt und ich musste so tun, als ob das nicht peinlich wäre.

Blunt: Ein Mann mit fragwürdigem Geschmack bei so ziemlich allem.

User: Anfang dieses Jahres versuchte die neuseeländische Polizei eine neue Taktik, um Demonstranten zum Aufhören zu bewegen. Sie spielten James Blunts «You're Beautiful» in hoher Lautstärke.

Blunt: Auf meinen Vorschlag hin, ihr Witze-stehlenden Mistkerle.

User: James Blunt, willst du zu unserer Hochzeit kommen? Ich finde dich furchtbar, aber meine Verlobte findet dich gut. Sie ist seltsam.

Blunt: Es scheint, dass sie bei den meisten Dingen einen schlechten Geschmack hat. 

Blunt kann auch live

Spass beiseite – zurück zu Blunts Musik: 2023 brachte der Brite sein siebtes Studioalbum «Who We Used to Be» heraus, dieses Jahr tourt er damit durch die Welt.

Gute Nachricht für alle Fans hierzulande: In der Schweiz spielt Blunt gleich drei Konzerte: Am 1. März spielt er im Zürcher Hallenstadion – Tickets sind noch erhältlich. Im August macht er gleich zweimal Halt: Am 30. August spielt er am SummerDays Festival in Arbon, einen Tag später gehört er zum Line-up des Seaside Festival in Spiez.

In diesem Sinne: Happy Birthday, James Blunt!

(lae)

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 22. Februar 2024 05:52
aktualisiert: 23. Februar 2024 17:07
Quelle: BärnToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch