Aargau/Solothurn
Aarau/Olten

KSA setzt auf Öko-Finanzierung: 140 Mio. für Neubau

Gesundheitsversorgung

140 Millionen Franken: KSA setzt bei Neubau auf Öko-Finanzierung

· Online seit 25.04.2024, 10:07 Uhr
Das Kantonsspital Aarau finanziert seinen Neubau zum Teil mit einer «grünen Anleihe». Anleger investieren 140 Millionen Franken und ermöglichen so den ökologischen Umbau, wie das KSA am Donnerstag mitteilte.
Anzeige

Das Geld des sogenannten Green Bond fliesse vollumfänglich in den Neubau «Dreiklang», der im Minergie-P-Eco-Standard erstellt werde. Es sei bereits die zweite solche Anleihe des KSA, die sich an Investoren richte, die ihr Geld in ökologische und nachhaltige Projekte anlegen möchten.

Die Spitalbranche habe schweizweit ein schwieriges Jahr hinter sich, schreibt das KSA. Meldungen über hohe Verluste hätten den Kapitalmarkt verunsichert. Umso erfreulicher sei, dass das KSA Kreditgeber auf dem Kapitalmarkt gefunden habe.

Weil das KSA mit Finanzproblemen kämpfte, auch im Zusammenhang mit dem 750-Millionen-Neubau, bewilligte der Grosse Rat im Mai 2023 eine Finanzspritze von 240 Millionen Franken. Mitte April meldete die KSA Gruppe, dass das Betriebsergebnis verbessert werden konnte. Die vom Kanton als Alleineigentümer geforderte Marge von 10 Prozent sei jedoch noch weit weg.

Die KSA Gruppe umfasst das Zentrumsspital in Aarau, das Regionalspital Zofingen sowie Praxiszentren an den Bahnhöfen Aarau und Lenzburg. Mit über 5400 Mitarbeitenden ist sie eine der wichtigsten Arbeitgeberinnen im Kanton.

(sda)

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 25. April 2024 10:07
aktualisiert: 25. April 2024 10:07
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch