Aargau/Solothurn

Aargauer Kantonspolizisten spionieren Staatsanwälte aus

Abgefangene Mails und illegale Durchsuchung

Aargauer Kantonspolizisten spionieren Staatsanwälte aus

· Online seit 11.06.2022, 11:35 Uhr
Die Aargauer Kantonspolizei hat vor einem Jahr Strafanzeige gegen zwei leitende Staatsanwälte eingereicht. Jetzt wird bekannt: Ein Polizeioffizier liess die Anklagebehörde sogar ausspionieren, wie die Aargauer Zeitung am Samstagmorgen berichtet.
Anzeige

Ein Polizeioffizier der Kantonspolizei Aargau ermittelt gegen zwei leitende Staatsanwälte. Dazu lässt er sich von einem Spitzel in der Anklagebehörde belastende Informationen zukommen, beispielsweise von einem Polizisten, der zu dem Zeitpunkt bei der Staatsanwaltschaft arbeitet. Das geschehe jedoch ohne Ermittlungsauftrag und ohne Genehmigung einer übergeordneten Stelle, schreibt die «Aargauer Zeitung». 

Anschliessend erstattet der Polizist Strafanzeige gegen beide Staatsanwälte. Das zuständige  Regierungsmitglied und der Polizeikommandant werden informiert. Allerdings unternehmen die beiden nichts, heisst es weiter. Die Anzeige des Offiziers hat die Aufsichtskommission der Gerichte an den ausserordentlichen Staatsanwalt Marco Amstutz im Kanton Bern weitergeleitet. Dieser zerlegte die «Strafanzeige der Kantonspolizei Aargau» gegen die leitenden Aargauer Staatsanwälte Simon Burger (SVP) und Barbara Loppacher (SP), wie in der 27-seitigen Verfügung zu lesen ist.

(Aargauer Zeitung) 

veröffentlicht: 11. Juni 2022 11:35
aktualisiert: 11. Juni 2022 11:35
Quelle: Aargauer Zeitung

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch