Anzeige
Wappentier

Elefant im Wappen von Hilfikon ist schweizweit einzigartig

4. Juni 2021, 07:39 Uhr
Der Elefant als Wappentier ist in der Schweiz einzigartig.
© villmergen.ch
Der Elefant im Wappen von Hilfikon ist und bleibt in der Schweizer Wappenlandschaft eine Seltenheit. Aber wie fand das mächtige Tier seinen Weg auf das Wappen einer Aargauer Gemeinde?

Im Jahr 2010 fusionierte die Gemeinde Hilfikon mit Villmergen. Trotzdem bleibt das Wappen der ehemalig eigenständigen Gemeinde ein Unikat. Denn der Elefant im Wappen von Hilfikon ist in der Schweizer Wappenlandschaft ein einzigartiges Motiv.

Bezug zu den Kriegselefanten von Hannibal?

Der Gedanke liegt nahe, dass das Wappen von Hilfikon etwas mit der Alpenüberquerung des karthagischen Heerführers Hannibal im Jahre 218 v. Chr. zu tun haben muss. Neben 50'000 Soldaten und 9'000 Reiter nahm Hannibal nämlich auch 37 Kriegselefanten mit auf seinen Weg über die Alpen, um seinen Angriff auf das Römische Reich zu starten. Damit hat der Elefant im Wappen Hilfikons aber nichts zu tun.

Das hat es mit dem Elefanten auf sich

Der Heraldiker (Wappenforscher) Rolf Kälin machte sich auf die Suche nach dem Ursprung des Elefanten im Wappen. Seine Resultate veröffentlichte er in einem Aufsatz. Die Schweizerische Heraldische Gesellschaft genehmigte der Gemeinde Villmergen nun, diesen Aufsatz auf ihrer Webseite zu publizieren.

Der Ursprung des Namens ist demnach auf die Grafen vom Schloss Hilfikon zurückzuführen. Damals im Althochdeutschen nannte man ihre Grafschaft noch Helfenswil oder Hilfiniswilare. Das Wappenzeichen wurde zu dieser Zeit auf den Namen der Herrscher bezogen, das Motiv musste also etwas mit dem Familiennamen zu tun haben. Im Althochdeutschen nannte man diesen noch «helefant» – so fand das mächtige Tier seinen Weg ins Wappen von Hilfikon.

Hier findest du den ganzen Aufsatz über die Geschichte des einzigartigen Wappens.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 4. Juni 2021 07:39
aktualisiert: 4. Juni 2021 07:39