Heiss diskutiert

Wolf im Fricktal gesichtet – das sind die Reaktionen

· Online seit 31.03.2024, 20:55 Uhr
Der Wolf ist zurück im Aargau. Das zeigen Bilder und Videos aus dem Fricktal. Während die einen schon den Abschuss fordern, finden andere das Tier atemberaubend und faszinierend. Der Wolf im Aargau sorgt aktuell für viel Gesprächsstoff.

Quelle: Tele M1

Anzeige

Vor ein paar Tagen ist ein Wolf nachts am Rhein bei Sisseln unterwegs gewesen. Zu dem Zeitpunkt hat auch der Aargauer Steven in einem Zelt am Rhein übernachtet. Er war zum Fischen dort. Dem Wolf ist er jedoch nicht begegnet. «Am nächsten Morgen kam ein Jogger hier vorbei und fragte mich, ob ich vom Wolf gefressen wurde. Er hat mir dann das Video vom Wolf gezeigt. Ich war überrascht und begeistert, aber er hat mich eigentlich in Ruhe gelassen», sagt Steven zu Tele M1. Aber nicht alle lassen die Wolfssichtungen im Fricktal kalt. Das Wildtier gibt beim Osterspaziergang schon zu reden.

«Ich bin erschrocken, das glaube ich ja nicht. Jetzt kommen sie schon hier durch. Langsam bekomme ich Angst», sagt ein Spaziergänger. Ein anderer ist der Meinung, dass «man den Wolf respektieren muss, der Wolf war vor uns da, und wenn man ihn nicht in die Enge treibt, passiert aus meiner Sicht nichts.» Der Kanton geht davon aus, dass es sich dabei um einen Jungwolf handelt, der auf der Suche nach einem Rudel ist. Stephan Herzog hat einen Alpaka-Hof in Möhlin. Was er zu den Sichtungen sagt, siehst du oben im Video.

(red.)

veröffentlicht: 31. März 2024 20:55
aktualisiert: 31. März 2024 20:55
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch