Wetter

Gewitter mit Starkregen und Hagel ziehen über die Schweiz

16. Mai 2022, 06:07 Uhr
Heftige Gewitter mit Starkregen und Hagel sind am Sonntagabend über die Schweiz gezogen. Erste Gewitter gab es im Berner Oberland. Später zog die Front weiter über das Argovialand und brachte so einige Blitze mit sich.
Blitzsalven entladen sich über den Alpen. (Archivbild)
© KEYSTONE/ARNO BALZARINI

Die Gewitter brachten laut MeteoSchweiz über 12'000 Blitze und stellenweise Hagelkörner mit einen Durchmesser von mehreren Zentimetern. Davon fielen laut MeteoNews im Kanton Aargau rund 220 Blitze und bringt den Kanton auf Rang 12 mit den meisten Entladungen pro Kanton.

Am meisten Niederschlag fiel in Interlaken BE mit 28,4 Millimeter. Zuvor waren die Gewitterzelle vor allem im Berner Oberland aktiv. Der Wetterdienst Meteonews berichtete von Gewitterzellen und Hagel zunächst in Adelboden und Interlaken.

Nach teilweise turbulenten Stunden seien nach wie vor Regengüsse unterwegs, teilte SRF Meteo kurz vor Mitternacht auf Twitter mit. Lokal seien auch weitere Gewitter unterwegs. Die Intensität nehme jedoch ab. In der zweiten Nachthälfte seien weitere Schauer und Gewitter möglich.

Nach den kräftigen Gewittern am Sonntagabend starten wir mit einer Mischung aus Sonne und Wolken in die neue Woche. Im Laufe des Tages kann es lokal zu Platzregen und Gewittern kommen. 

(sda/red.)

Quelle: sda
veröffentlicht: 16. Mai 2022 05:40
aktualisiert: 16. Mai 2022 06:07
Anzeige