Aargau/Solothurn

Aargau: Über 3000 Booster am Tag

Impfkampagne

Über 3000 Booster-Impfungen pro Tag im Aargau

· Online seit 18.11.2021, 05:53 Uhr
Seit Anfang dieser Woche wird in Aargauer Pflegeheimen, Apotheken und Impfzentren geboostert. Schon rund 9000 Aargauerinnen und Aargauer haben die dritte Impfdosis erhalten.
Anzeige

Die Auffrischungsimpfung kommt bei den über 65-Jährigen im Aargau gut an. 40'000 Seniorinnen und Senioren haben bereits einen Termin gebucht, wie das kantonale Gesundheitsdepartement auf Anfrage von ArgoviaToday bekannt gibt. Nach wie vor seien aber noch Impftermine verfügbar.

Verimpft wird die Boosterimpfung im Aargau seit Montag. Allein an diesem Tag wurden rund 3100 Personen ein drittes Mal gegen Corona geimpft, am Dienstag waren es noch einmal so viele. Zum Vergleich: Erstimpfungen wurden im selben Zeitraum im Schnitt weniger als 450 pro Tag verzeichnet. Es werden also siebenmal so viele Drittimpfungen verabreicht wie Erstimpfungen.

Menschen mit einem geschwächtem Immunsystem oder Personen mit schweren Erkrankungen wurde die dritte Impfdosis bereits vorher verabreicht. Insgesamt haben damit bis am Mittwochmorgen über 9000 Aargauerinnen und Aargauer eine dritte Coronaimpfung erhalten.

«Es ist genügend Impfstoff verfügbar»

Mittlerweile ist eine Erweiterung der Empfehlung der Boosterimpfung auf unter 65-Jährige im Gespräch, und auch da scheint das Interesse gross zu sein. «Wir haben sehr viele Nachfragen deswegen, es beschert uns viele Telefonanrufe», sagt Lukas Korner, Präsident des Aargauischen Apothekerverbands. Trotz des grossen Interesses rechnet der Kanton aber nicht damit, dass es zu grossen Wartezeiten kommen wird, wenn Impfempfehlung ausgeweitet wird. «Es ist genügend Impfstoff verfügbar», heisst es vom kantonalen Gesundheitsdepartement. Man bereite sich für die Öffnung vor. «Wie bisher in der nationalen Impfkampagne ist es aber jeweils kaum möglich, alle am Stichtag X neu berechtigen Personen innert weniger Tage zu impfen.»

(cel)

veröffentlicht: 18. November 2021 05:53
aktualisiert: 18. November 2021 05:53
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch