Debatte um Widerspruchslösung

Wer sich nicht wehrt, gilt als Organspender

20. September 2021, 18:43 Uhr
Jede Woche sterben in der Schweiz mindestens zwei Menschen, weil es zu wenig Organspender gibt. Das soll sich mit einer Widerspruchslösung ändern. Wer zu Lebzeiten nichts anderes festhält, wird im Todesfall automatisch zum Spender.

Quelle: TeleM1

Rund 1500 Menschen warten momentan in der Schweiz auf ein Organ. Für all diese Menschen ist die Widerspruchslösung ein Hoffnungsschimmer. In den Ländern, die diese Regel schon haben, gibt es deutlich mehr Organspender als in der Schweiz.

Die Meinungen zur Widerspruchslösung gehen im Ständerat aber stark auseinander. Im Beitrag von Tele M1 erfährst du, welche Argumente die Befürworter und Gegner dieser Lösung haben.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 20. September 2021 18:56
aktualisiert: 20. September 2021 18:56
Anzeige