Nati-Spieler über Niederlage

«Dass man ein Spiel gegen Italien verliert, ist ok»

17. Juni 2021, 18:46 Uhr
Es war eine grosse Niederlage für die Schweizer Nationalmannschaft am gestrigen Spieltag gegen Italien. Nun analysieren die Nati-Spieler Vargas und Zuber das Spiel.

Quelle: ArgoviaToday

Anzeige

Das gestrige EM-Spiel Schweiz gegen Italien war eine blamable Vorstellung. Nach dem klaren 0:3 wurde das Team nicht nur in den Medien, sondern auch von der Bevölkerung heftig kritisiert.

Mannschaft meldet sich zu Wort

Am Tag nach der grossen Niederlage der Schweizer-Nationalmannschaft stellt sich nun der Mittelfeldspieler Steven Zuber, der einer der besseren Fussballer im gestrigen Spiel war, der Nation: «Die Laufbereitschaft bei uns war eher schlecht, dass wissen wir alle. Italien war da einfach viel besser. Wir dürfen jedoch auch nicht ausser Acht lassen, dass wir gegen Italien spielten. Das man ein Spiel gegen Italien verliert ist OK.»

Auch Ruben Vargas meldete sich heute zu Wort. Zwar war der Stürmer nur kurz auf dem Feld, hat für die Niederlage jedoch eine Erklärung: «Wir wollten eigentlich ganz anders spielen, haben den Ball jedoch nicht bekommen. So gerieten wir in einen Konter.»

«Die Türkei müssen wir schlagen!»

Laut Radio Argovia EM-Reporter Jonathan Schoeffel ist die Stimmung beim Team gedrückt. Die Spieler seien sich bewusst, dass sie die Fans enttäuscht haben. Die Hoffnung der Spieler liegt momentan voll und ganz auf dem Spiel gegen die Türkei am Sonntag. Der Druck ist riesig, denn bei diesem müssen sie so oder so gewinnen. Sonst ist für die Schweiz die EM zu Ende.

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 17. Juni 2021 18:30
aktualisiert: 17. Juni 2021 18:46