Verkehrsunfall

Mehrere Verletzte nach heftiger Auffahrkollision auf Autobahn A13

· Online seit 04.09.2021, 11:15 Uhr
Bei eine heftigen Auffahrkollision zwischen drei Fahrzeugen haben sich auf der Autobahn A13 am Freitagabend vier Personen verletzt. Sie mussten ins Spital gebracht werden.
Anzeige

Ein 34-jähriger Mann fuhr gegen 21 Uhr mit seinem Auto auf der Autobahn A13 von Sennwald Richtung Oberriet, wie die Kantonspolizei St. Gallen am Samstag mitteilte. Hinter ihm folgte eine 63-jährige Frau mit zwei Mitfahrerinnen im Alter von 54 und 55 Jahren. Beide Autos mussten aufgrund eines Rückstaus einer Baustelle abbremsen und fuhren langsam rollend auf der Normalspur.

Ein 75-jähriger Mann bemerkte laut Polizeiangaben die abbremsenden Autos nicht und prallte mit hoher Geschwindigkeit frontal gegen das Auto der 63-Jährigen. Beide Autos schleuderten über die Fahrspuren und gegen die Leitplanken, wobei das Auto des 75-Jährigen mit dem Auto des 34-jährigen Mannes kollidierte.

Durch den Unfall wurden die drei Frauen sowie der 75-jährige Mann verletzt. Sie mussten mit drei Rettungswagen in verschiedene Spitäler gebracht werden. Die Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen verfügte beim 75-Jährigen die Entnahme einer Blut- und Urinprobe. An zwei Autos entstand Totalschaden.

veröffentlicht: 4. September 2021 11:15
aktualisiert: 4. September 2021 11:15
Quelle: sda

Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch