Challenge League

FCA kann Tabellenführung nicht ausbauen – 0:2 Niederlage gegen Yverdon

19. März 2022, 20:12 Uhr
Vor 3796 Zuschauern verliert der FC Aarau mit 0:2 gegen den Yverdon-Sport FC. Zwar versuchten die Gastgeber immer wieder den Ausgleich zu schaffen, doch schlussendlich reichte es nicht.
Nach dem Tor zum 0:1 zeigt sich Shkelzen Gashi (Aarau) enttäuscht.
© Freshfocus
Anzeige

Das Spiel des FC Aarau gegen Yverdon beginnt mit einer kleinen Pyro-Show im Gästeblock. Sie haben eine klare Botschaft: «Reveillez-vous!». Vielleicht trägt genau dieser Spruch dazu bei, dass Yverdon schon nach zehn Minuten ein Tor erzielen kann. Die Aarauer versuchen zwar sofort auszugleichen und kommen zum ersten Eckball, aber es reicht nicht.

Offenbar sind die Aarauer etwas übereifrig. Es kommt zu einer Verwarnung gegen Léon Bergsma wegen eines Foulspiels. Der Captain der Gäste, Hugo Fargues, kann nach dem Foulspiel nicht mehr weitermachen, Néhemie Lusuena springt für ihn ein. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit ist klar, dass mindestens drei Minuten nachgespielt werden müssen.

Die Gastgeber drücken auf den Ausgleich, scheitern vorerst aber. Nach 60 Minuten gibts bei Aarau den ersten Wechsel: Shkelqim Vladi für Randy Schneider. In der 68. Minute folgt eine weitere Enttäuschung für den FC Aarau: Koro Issa Ahmed Koné trifft zum zweiten Mal für Yverdon.

Kurz vor Ende des Spiels gibt es Strafen gegen beide Vereine: Eine für den Yverdoner Spieler Christian Zock und eine für den Aarauer Allen Njie, er ist im nächsten Spiel gesperrt. Vier Minuten werden nachgespielt, aber auch das reicht nicht, um das Ruder für den FC Aarau herumzureissen.

 Alle aktuellen Sportresultate, Tabellen und Torschützen-Ranglisten findest du hier

(gch)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 19. März 2022 20:05
aktualisiert: 19. März 2022 20:12