Sport

Marlen Reusser wird undankbare Vierte – WM-Gold für Lotte Kopecky

WM23 in Glasgow

Marlen Reusser wird undankbare Vierte – WM-Gold für Lotte Kopecky

13.08.2023, 18:01 Uhr
· Online seit 13.08.2023, 17:39 Uhr
Die Schweizerinnen zeigen ein starkes WM-Strassenrennen - ohne sich zu belohnen. Marlen Reusser wird 3 Tage nach ihrer Aufgabe im Zeitfahren undankbare Vierte, Elise Chabbey nach langer Flucht Siebte.
Anzeige

Den WM-Titel sicherte sich die als Topfavoritin angetretene Belgierin Lotte Kopecky. Die letztjährige WM-Zweite kam 5 km vor dem Ziel bei einem Angriff weg und siegte solo. Sieben Sekunden dahinter setzte sich die Niederländerin Demi Vollering im Sprint um Silber gegen die Dänin Cecilie Uttrup Ludwig durch.

Weitere fünf Sekunden dahinter blieb Marlen Reusser nach einem intensiven Schlagabtausch unter den Topfavoritinnen der bittere 4. Rang. Der Bernerin fehlten nur fünf Sekunden aufs Podest, den Sieg verpasste sie um zwölf Sekunden. Für Reusser wäre es nach dem Gewinn mehrerer Medaillen im Zeitfahren der erste WM-Podestplatz in einem Strassenrennen gewesen.

Als Siebte rundete Elise Chabbey ein tolles Schweizer Ergebnis ab. Die Genferin gehörte zu den ersten Protagonistinnen des WM-Rennens über 154,1 km von Loch Lomond nach Glasgow. Sie fand früh Unterschlupf in einer prominenten Spitzengruppe, und als sich diese eingeholt sah, versuchte es Chabbey 75 km vor dem Ziel als alleinige Ausreisserin und wurde erst 60 km später wieder eingeholt.

Zu diesem Zeitpunkt fiel auch die Titelverteidigerin Annemiek van Vleuten aus der Entscheidung. Die 40-jährige Niederländerin erlitt in ihrem letzten WM-Rennen gleich zwei Mal Defekt, beim letzten schaffte sie den Anschluss an die siebenköpfige Spitzengruppe nicht mehr.

(sda/sst)

veröffentlicht: 13. August 2023 17:39
aktualisiert: 13. August 2023 18:01
Quelle: BärnToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch