Selbstversuch

So lecker schmeckt der selbstgemachte Dattel-Kaffee

Raffaele Keller, 5. Mai 2022, 13:55 Uhr
Internet-Hypes gibt es bekanntlich viele, doch die meisten sind nicht mehr als Schall und Rauch. Wenn es jedoch darum geht, quasi aus einem Abfallprodukt Kaffee herzustellen und dieser Kaffee auch noch lecker und gesund sein soll, dann sind wir voll dabei. Gesagt, getan. Wir haben uns an selbstgemachten Dattel-Kaffee gewagt.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: PilatusToday / David Migliazza

Wie eigentlich jeder Hype in den letzten zwei Jahren ist diese Kaffee-Variante via TikTok zu uns gelangt – wenn es auch reichlich ältere Videos davon auf Youtube zu finden gibt. Im Prinzip funktioniert der Dattel-Kaffee ganz einfach. Und das ist auch das Schöne daran.

Man isst eine Dattel – oder besser 27 – wirft jedoch den Kern nicht weg, sondern sammelt sie. Wenn man eine Handvoll Dattelkerne beisammen hat, werden sie gewaschen und in einer Pfanne – oder im Ofen – geröstet. Danach muss man die gerösteten Datteln mahlen und voilà, die Hauptzutat ist bereit.

Nun gibt es je nach Video ganz unterschiedliche Varianten, wie man vom Dattelpulver zum Kaffee gelangt. Die Einfachste: Pulver nehmen, heiss Wasser dazu und fertig. Nicht sehr technisch – und wohl auch nicht die leckerste Variante – aber funktioniert.

Wir haben das Pulver via Bialetti und Percolator-Prinzip in Kaffee-Form gebracht. Den genauen Ablauf und das Resultat unseres Selbstversuches siehst du im Video oben.

(str/kra/mda)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 11. Mai 2022 09:34
aktualisiert: 11. Mai 2022 09:34
Anzeige