Biberist SO

Autofahrer rast Polizei davon und muss Führerausweis abgeben

5. Mai 2022, 12:25 Uhr
Ein 35-Jähriger hat sich am Mittwochnachmittag einer Polizeikontrolle entzogen und ist mit gefährlichem Fahrmanöver davongerast. Kurz darauf konnte er trotzdem angehalten werden. Seinen Führerausweis ist er nun los.
Kantons- und Stadtpolizei verfolgten den Autofahrer.
© KEYSTONE/PETER SCHNEIDER

In Biberist ist es am Mittwoch zu einer Verfolgungsjagd gekommen. Eine Polizeipatrouille wollte am Nachmittag einen Autolenker an der Blümlisalpstrasse kontrollieren, als dieser mit hoher Geschwindigkeit flüchtete. Dabei fuhr er mit mehreren gefährlichen Fahrmanövern auf der Solothurnstrasse Richtung Bürgerspital.

Die Stadt- und Kantonspolizei Solothurn folgten dem Fahrer zwar, mussten ihn dann aber wegen der Verhältnismässigkeit entkommen lassen. Das half aber nicht allzu viel: In der Nähe des Bürgerspitals konnte der Lenker kurze Zeit später angetroffen und widerstandslos angehalten werden, heisst es in einer Mitteilung. Den Führerausweis musste der 35-Jährige der Polizei abgeben.

Diese sucht nun Zeugen, um den gesamten Hergang zu klären. Personen, denen ein silberner Personenwagen zwischen Blüemlisalpstrasse in Biberist und dem Bürgerspital Solothurn aufgefallen ist und Angaben zur Fahrweise machen können, werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Solothurn unter 032 626 99 11 zu melden.

(vro)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 5. Mai 2022 12:25
aktualisiert: 5. Mai 2022 12:25
Anzeige