Brugg

Fake-Polizisten zocken Rentner mit Falschgeld-Masche ab – Kurier verhaftet

08.02.2024, 19:13 Uhr
· Online seit 08.02.2024, 09:42 Uhr
Ein Rentner aus Brugg hat Unbekannten mehrfach Bargeld übergeben, in der Annahme, dass diese das Geld der Polizei übergebe. Am Mittwoch konnte ein Kurier verhaftet werden.

Quelle: Tele M1

Anzeige

Seit Anfang 2024 hat ein Senior aus Brugg immer wieder Anrufe erhalten. Dabei meldete sich jeweils eine Person und gab sich als Polizist aus. Die Anrufer erzählten dem Mann eine Geschichte und liessen ihn glauben, dass er in einem Falschgeld-Fall behilflich sein könne. Dazu musste der Rentner mehrmals Bargeld an die falschen Polizisten übergeben, wie die Kantonspolizei in einer Mitteilung schreibt.

Die Tochter des Opfers bemerkte am vergangenen Dienstnachmittag das Geschehen und informierte die Polizei. Sie konnte den Beamten einen schwarzen, wegfahrenden Mercedes beschreiben.

Grenzwächter fiel Fahrzeug auf

Die Einsatzkräfte nahmen die Fahndung nach dem Fahrzeug auf und informierten auch das Bundesamt für Zoll und Grenzsicherheit (BAZG). Rund 45 Minuten später meldete eine Patrouille des BAZG, dass sie das gesuchte Fahrzeug mit einer Person in Riehen am Grenzübergang in der Kontrolle hätten, heisst es in der Mitteilung weiter.

Ein 44-jähriger Rumäne wurde zurück in den Kanton Aargau gebracht und vorläufig festgenommen. Die Staatsanwaltschaft eröffnete ein Verfahren gegen den Mann.

veröffentlicht: 8. Februar 2024 09:42
aktualisiert: 8. Februar 2024 19:13
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch