Telekommunikation

Kabel beschädigt: Remigen hat kein Internet und kein Festnetz

7. Juni 2022, 14:24 Uhr
In der kleinen Aargauer Gemeinde Remigen im Bezirk Brugg sind mehr als 400 Kunden voraussichtlich bis Donnerstagabend vom Internet, Internet-TV und vom Telefonfestnetz abgehängt. Der Grund ist gemäss Swisscom ein im Boden verlegtes Anschlusskabel, das wegen eines Wasserschadens beschädigt ist.
Kein Anschluss unter dieser Nummer: In Remigen AG bleibt das Swisscom-Festnetz und -Internet wegen eines beschädigten Anschlusskabel voraussichtlich bis Donnerstagabend unterbrochen. (Symbolbild)
© KEYSTONE/STEFFEN SCHMIDT

Die Reparatur sei komplex und zeitintensiv, hält das Telekom-Unternehmen Swisscom am Dienstag auf seiner Website fest. Zur Störung war es bereits am frühen Sonntagabend gekommen. Alertswiss hatte darüber informiert, dass in Teilen von Remigen bei einigen Swisscom-Kunden das Festnetztelefon ausgefallen sei.

Die Gemeinde schaltete auf ihrer Website eine Handy-Nummer auf, damit die Verwaltung erreichbar ist. Gemeindeammann Markus Fehlmann sagte im Regionaljournal Aargau/Solothurn von Radio SRF, die Verwaltung arbeite weitgehend im Homeoffice. Die Schalter auf der Kanzlei seien reduziert geöffnet. Fehlmann sprach von «einem tiefen Einschnitt» für die Gemeinde, die Einwohnenden und Betriebe.

Quelle: sda
veröffentlicht: 7. Juni 2022 14:24
aktualisiert: 7. Juni 2022 14:24
Anzeige