«Thinking Day»

Pfadfinder gedenken Gründern und sammeln Spenden für guten Zweck

22.02.2024, 15:42 Uhr
· Online seit 22.02.2024, 14:49 Uhr
Bereits zum 98. Mal findet unter den Pfadfinderinnen und Pfadfindern dieser Welt der «Thinking Day» statt. An diesem Tag sollen die Gründer der Bewegung geehrt und in ihrem Namen Spenden für Menschen in Not gesammelt werden.
Anzeige

An diesem Donnerstag feiern die Pfandfinderinnen und Pfadfinder aus der ganzen Welt zum 98. Mal den «Thinking Day». Dabei wird den Gründern der Pfadfinderbewegung, Robert Baden-Powell und seiner Frau Olave Powell, gedenkt, wie die Pfadi Aargau in einer Mitteilung schreibt.

Kurz vor seinem Tod richtete sich Baden-Powell in einem Brief ein letztes Mal an die Pfadfinderinnen und Pfadfinder. Darin bat er sie, stets zu versuchen, die Welt besser zu hinterlassen, als sie sie vorgefunden hatten. Deshalb werden am «Thinking Day» Spenden für wohltätige Zwecke gesammelt.

Und auch die Pfadi Aargau mit insgesamt 2700 Mitgliedern möchte zu diesem Anlass Spenden generieren. Sie verweist zudem auf den Weltverband der Pfadfinderinnen (WAGGGS). Dieser setze sich zum Ziel, Mädchen und Mitgliedsorganisationen lebensverändernde Möglichkeiten zu öffnen, um ihre Gemeinschaft und ihre Welt zum Besseren zu verändern.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

(red.)

veröffentlicht: 22. Februar 2024 14:49
aktualisiert: 22. Februar 2024 15:42
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch