Bahnhofstrasse Aarau

Tempo 30: So reagieren Fussgänger und Autofahrer auf die Anpassung

· Online seit 08.02.2022, 22:01 Uhr
Ab April sollen die Autofahrer auf der Aarauer Bahnhofsstrasse nur noch mit 30 km/h fahren. Diese und weitere Massnahmen sind Teil eines konkreten Testlaufes. Der Kanton Aargau macht an der Bahnhofsstrasse ein Experiment im Massstab von 1:1. Doch wie reagieren die Nutzer auf diese Anpassungen?

Quelle: TeleM1

Anzeige

Die Aarauer Bahnhofstrasse soll attraktiver gestaltet werden. Die Stadt plant eine Koexistenz aller Verkehrsteilnehmenden. Tempo 30 als Testlauf ab April ist eine der Massnahmen. Dadurch soll der Verkehrsfluss harmonisiert werden.  Die Tempolimite kommt aber nicht bei allen gut an, wie eine Strassenumfrage von Tele M1 zeigt. 

Fussgänger kritisch, Zuspruch von Autofahrern 

«Wenn man hier nur mit 30 fahren darf, kann man gerade so gut aussteigen und zu Fuss gehen», sagt etwa eine junge Frau. Ein anderer Fussgänger findet: «Tagsüber mag die Reduktion stimmen, aber in der Nacht passt es nicht. Das könnte man anders lösen.» Kritisch äussern sich bei der Umfrage von Tele M1 ausgerechnet einige Fussgänger. Autofahrer haben hingegen mehr Verständnis. 

Weitere Reaktionen sowie Erläuterungen des Kantons erfährst du im Video. 

(red.)

veröffentlicht: 8. Februar 2022 22:01
aktualisiert: 8. Februar 2022 22:01
Quelle: Tele M1 / ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch