Welt

Krawalle in Neapel: Hooligans setzen Polizeiauto in Brand

Champions League

Krawalle in Neapel: Hooligans setzen Polizeiauto in Brand

16.03.2023, 07:44 Uhr
· Online seit 15.03.2023, 21:49 Uhr
Vor dem Achtelfinal-Hinspiel der Champions League zwischen Napoli und der Eintracht Frankfurt kam es zu heftigen Krawallen in der süditalienischen Stadt. Nachdem ein Frankfurter Fan-Marsch vom Hafen in die Innenstadt noch weitgehend ohne Zwischenfälle verlaufen war, eskalierte die Situation vor Einbruch der Dämmerung.

Quelle: CH Media Video Unit / Katja Jeggli

Anzeige

Auf Videos ist zu sehen, wie vermummte Hooligans die Terrasse eines Lokals verwüsteten und Stühle und Tische gegen Polizisten schleuderten. Auf der zentralen Piazza del Gesu zündeten die Randalierer Leuchtraketen und schossen diese auch gegen Läden in der Nähe. Auf einer Zufahrtsstrasse zu dem Platz wurde ein Polizeiauto angezündet und brannte aus.

Es dauerte eine Weile, bis die Polizei die Lage in den Griff bekam. Die Einsatzkräfte schafften es, die Frankfurter Ultras in Busse zu stecken und von der Innenstadt zurück in das Hafenviertel zu ihrem Hotel zu bringen. Berichten zufolge wurden die Busse dabei von Napoli-Fans mit Steinen und Flaschen beworfen. Laut Polizeiquellen waren beide Fanlager an den Ausschreitungen beteiligt, wie die Nachrichtenagentur Ansa meldete.

Trotz Aufruf des Klubs, nicht nach Neapel zu reisen, gingen einige Hundert Fans der Eintracht Frankfurt nach Italien. Die Präfektur von Neapel hatte im Vorfeld angekündigt, dass keine in Frankfurt wohnhaften Anhänger Eintrittkarten kaufen dürfen. Daraufhin verzichteten die Deutschen auf das ihnen zustehende Ticketkontingent.

(sda/raw)

veröffentlicht: 15. März 2023 21:49
aktualisiert: 16. März 2023 07:44
Quelle: BärnToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch